King of Europe Finale in Greinbach

 

 

Ein anstrengendes Wochenende ist zu Ende und eine erfolgreiche und zugleich sehr lehrreiche Saison 2017 liegt hinter dem Drift Taxi Team.

 

In der Pro2 Klasse waren an diesem Wochenende über 30 Starter am Start, klar war es, es ist absolut wichtig ein passendes Setup für das Drift Taxi zu finden, jedoch ist alles ein wenig anders gekommen.

 

 

 

 

 

 

 

Training1:

Das 1. Training war von 10:00 - 11:00 Uhr also eine Stunde Zeit. Die Trainingssequenzen sehen in der Regel so aus, dass permanent ein Fahrzeug unterwegs ist, mit kurzen Abständen zu einem anderen Fahrzeug. Leider haben sich sehr viele Teilnehmer in der ersten Kurve durch Übermut verabschiedet und mussten aus dem Kiesbett geborgen werden oder es mussten die Überreste nach einem Einschlag in die Mauer entsorgt werden. Sehr zum Nachteil des Traktorfahrers, der sein spätsommerliches Spritz-Getränk nicht mal gemütlich austrinken konnte.

 

 

 

Bei der Fahrer Besprechung wurde abermals mitgeteilt, dass diese Strecke einer der anspruchsvollsten Strecken für Fahrer und Material überhaupt ist, es hatte sich wieder bestätigt.

 

 

Durch die Bergungsarbeiten wurde die reine Fahrzeit auf ca. 30 Minuten, wenn nicht sogar weniger verkürzt. Mit den restlichen 30 Minuten hatte Franz Kuncic auch nicht sehr viel Freude, da er mit circa 280 PS unterwegs war. Grund war ein elektrisches Problem und das Fahrzeug war einfach unfahrbar.

Training2:

 

Im zweiten Training wurde der Fehler behoben und zur Gänze schoben wieder 600 PS das Drift Taxi vorwärts. Es dauerte nicht lange und die Halbachse hatte sich mit einem lauten Knall verabschiedet.

 

Kurzfristig sah es so aus als müsste aufgegeben werden, da nur die Top 16 am Sonntag teilnehmen konnten und ohne Qualifikation ist das nicht möglich. Jedoch kommt aufgeben für Team Drift Taxi niemals in Frage.

 

 

Nun war es wieder ein Wettlauf gegen die Zeit ein Ersatzteil zu organisieren, zum Glück konnte eines aufgetrieben werden und das Drift Taxi war wieder im Rennen.

 

Zehn Minuten vor der Qualifikation als der Motor warmlaufen sollte, blieb plötzlich die Drosselklappe stecken. Also wurde auch diese noch kurz vor der Qualifikation repariert.

 

Quali:

 

Die Qualifikationsrunden waren eher ungewohnt, da Franz Kuncic auf Federal Reifen umgestiegen war, um den Federal Cup mitzufahren. Diese Reifen waren aber doch sehr viel anders zu fahren, als die Westlake Reifen.

Am Ende des Tages konnte sich Team Drift Taxi für den sechsten Platz qualifizieren!

Sonntag Race!

 

Am Sonntag im Warm-Up lief alles prima das erste Battle konnten Franz Kuncic eindeutig gewinnen.

Für das zweite Battle wurde etwas  Grip an der Hinterachse weggenommen, im Nachhinein gesehen eine sehr schlechte Entscheidung, denn der Gegner hatte ein sehr starkes Fahrzeug  und wirklich eine saubere Linie gefahren.

 

Somit konnte Franz im ersten Run, als Chaser(Verfolger) nicht nah genug ranfahren.

 

Im zweiten Lauf konnte der Gegner jedoch seine Linie gut kopieren.

 

 

Um nur einen Punkt hatte Franz Kuncic das Battle verloren.

 

Trotzdem war es ein hervorragendes Wochenende, die Fans waren super drauf, es war eine unglaubliche Stimmung an der Strecke und Team Drift Taxi freut sich auf eine erfolgreiche Saison 2018.

 

Danke an alle!!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0